Sie sind hier: DIE TREFFEN / TT 2005 / 09/05 - Wolfsburg / Bericht Schriftgröße     diese Seite drucken

Bericht von K. Klopf

JHV 2005 des Touran-Club in Wolfsburg

Gemäß den Vereinsstatuten veranstaltet auch der TC alljährlich eine Jahreshauptversammlung. Für 2005 organisierte der Vorsitzende Dr. Hanjo Lorenz diese mit Unterstützung der Auto5000 GmbH in Wolfsburg. Die meisten der etwa 25 teilnehmenden Mitglieder reisten am 10.09. im Tryp-Hotel gegenüber der Autostadt an. Nachdem manche der bereits früh angekommenen Mitglieder sich die Füße in der Wolfsburger Fußgängerzone vertreten hatten, ging es am Abend gemeinsam in ein benachbartes asiatisches Restaurant zur kollektiven Nahrungsaufnahme.

Am folgenden Sonntagmorgen war ein ausgiebiges und reichhaltiges Frühstück die Grundlage für eine angeregte und fruchtbare Jahreshauptversammlung. Die längste Diskussion entwickelte sich erwartungsgemäß bei der zukünftigen Ausrichtung und Organisation des Clubs. Im Zusammenhang damit musste auch ein neuer Vorstand gewählt werden. Hanjo Lorenz und Bernd August Maus war es aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr möglich, die für dieses Amt notwendige Zeit aufzubringen. Beide standen deshalb nicht mehr zur Wahl. Mehr dazu ist dem Sitzungsprotokoll zu entnehmen.

Im Anschluss an die Sitzung ging es mit allen Teilnehmern auf eine von Hanjo Lorenz vorbereitete Touran-Ausfahrt durch das Wolfsburger Umland. Zu Beginn dieser ca. einstündigen Rundfahrt wurde auf dem Oberdeck eines der VW-Mitarbeiter-Parkhäuser auch das obligatorische Gruppenfoto gemacht.

Der Abend fand sein Ende nach einem ebenso schmackhaften wie günstigen Abendessen in einer gemütlichen Pizzeria im ältesten Stadtteil von Wolfsburg.

Der Montag war für die meisten das Highlight. Dank der Unterstützung und Einladung durch die Auto5000 GmbH stand ein Besuch in der Autostadt und ein Treffen mit Vertretern von VW und der Auto5000 GmbH auf dem Programm. So bekamen neben dem neu gewählten Vorstand auch die Mitglieder und Gäste die Möglichkeit zum direkten Dialog und dem Blick hinter die Kulissen. Nach einer ausführlichen VIP-Führung im offenen Golf-Zug, kam es in der „Lern-Fabrik“ der Touran-Endkontrolle nach einer leckeren VW-Currywurst zu einem ausgiebigen Frage- und Antwortaustausch zwischen den Teilnehmern und Produktionsleitung nebst Fachleuten. Von Seiten der Produktionsleitung betonte man ausdrücklich den hilfreichen, konstruktiven und nicht als normal (im Sinne von üblich) zu bezeichnenden Dialog zwischen VW/Auto5000 GmbH und dem Touran-Club. Die Qualität und die Ergebnisse dieses stetigen Austausches gehen über vieles der bisher bekannten Dialoge mit Clubs der Marke VW hinaus, weshalb er erhalten und wo möglich ausgebaut werden soll.

Insgesamt also beste Voraussetzungen für den Touran-Club, in Erfolg und Attraktivität dem Touran auch in Zukunft in nichts nachzustehen!